qummunismus / kommunismus reloaded
Startseite > Schlagworte > Informationstechnologie, Neue Medien > Geistige Eigentumsrechte

Geistige Eigentumsrechte


  • Veranstaltungshinweiss: Ulrich Brand (Wien)

    Wem gehört die Natur? – Biopiraterie und die Konflikte um geistiges Eigentum

    Montag, 26. November 2007, 19:00 Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

  • Veranstaltungshinweiss: Sabine Nuss

    Copy me – I want to travel

    Montag, 17. Dezember 2007, 19:00 @ Depot, Breitegasse 3, 1070 Wien

    Montag, 17. Dezember 2007, 19:00 Depot, Breitegasse 3, 1070 Wien

  • 11 Argumente gegen so genanntes ’Geistiges Eigentum’

    Unter dem Begriff “Geistiges Eigentum” (engl. "intellectual Property" oder kurz IP) werden zum Teil sehr unterschiedliche gesetzliche Regelungen zusammengefasst. Urheberrecht, Patente, Markenschutz und verwandte Rechte wie Namensschutz, Musterschutz, Sortenschutz, .. etc..
    Es gibt auch Stimmen, die meinen, wir sollten gar nicht von "Geistigem Eigentum" reden, da diese Gesetze zu verschieden sind und es absurd ist, davon zu sprechen, dass dies etwas mit "Eigentum" zu tun hat. Prominentester (...)

  • Veranstaltungshinweiss: Christian Schmidt (Leipzig)

    Der produzierte Geist

    Dienstag, 15. Jänner 2007, 19.00 Uhr @ Depot

    Der Vortrag versucht zwei Fragen, die das Feld der aktuellen Auseinandersetzungen um geistiges Eigentum bestimmen, zu beantworten. Zum einen: Ist geistiges Eigentum überhaupt möglich, d.h. lässt sich eine im Umgang mit Dingen entwickelte soziale Praxis wie Eigentum überhaupt anders als bloß metaphorisch auf die Ergebnisse geistiger Tätigkeit übertragen? Und zum anderen: Ist geistiges Eigentum eine notwendige Konsequenz der ökonomischen Entwicklung in der Gegenwart?
    Schmidt, Christian: Dr., (...)

  • How ACTA kills your job

    The Oil of the 21st Century

    „Intellectual Property“ is called the „The Oil of the 21st Century“. Workers here are told that strong protection of that the protection of this so called „property“ is necessary for our economy and a means to protect jobs. Nothing could be further from the truth.
    With the ACTA-negotiations, the protection of this IPR should be made stronger once again. What is really behind it?
    Global corporations need to maximize their profit. One way to do this is to offshore production into countries with (...)

  • 11 Arguments Against so called "Intellectual Property"

    The Terms „Intellectual Property“ (IP) or „Intellectual Property Right“ (IPR) are used to describe rather different legal constructs. Copyright, Patent Law, Trademark Law, etc, etc..
    What they have in common is that they cover rights to exclude others from the use of immaterial goods like knowledge and information. Some authors, among them them most prominently Richard M. Stalmann, argue that the term should not be used at all. On the other hand, there are a lot of points that can be brought (...)

  • The Crisis of Capitalism and How to Solve it

    In order to solve the crisis we need to understand its nature first.
    When we talk about crisis today, most people think of the “financial crisis” and often forget about the fact that there is an even bigger problem: the destruction of our environment, global warming and the exhaustion of fossil fuels and other sources, etc. Since these problems are in fact tightly connected, lets start with the so called “financial crisis”:
    A lot has been said about how the banks and how the financial system (...)

  • Understanding ACTA

    ACTA from a marxist point of view

    The opposition against ACTA if finally getting some momentum, but it seems most of the critique focuses on its impact on the internet. While this is an important aspect this is buy no means the only problem with ACTA.
    In order to really understand ACTA we need to look at the economic side of it. Who would profit from its implementation? This is, we should look at it from a marxist point of view.
    How Capitalism Works
    Capitalist society works by exploiting social relations, or more (...)

  • Vendor-Lockin und die digitalen Wegelagerer

    Die Sonntagsausflüge in meiner Kindheit ging oft in die nahe gelegene Wachau. Die Burgen dort stellten eine ganz besondere Faszination für uns dar. Noch mehr die Geschichten die sich um diese rankten. So sollen die Kuenringer dort davon gelebt haben, dass sie von den vorbeifahrenden Donauschiffen "Wegzoll" abgepresst haben. Von einer Kette die über die Donau gespannt werden konnte war da die Rede. Die dunklen Zeiten des Mittelalters sind heute vorbei, aber die "Geschäftspraktiken" der (...)

  • Über so genannte "geistige Eigentumsrechte"

    Geistige Eigentumsrechte aus Gewerkschaftlicher Sicht

    Nach Schätzungen der EU beträgt der weltweite "Schaden" durch so genannte "Produktpiraterie" etwa 300 bis 600 Mrd. Euro. Eine OECD Studie spricht von 200 Milliarden US$, dabei aber den "Schaden" durch die über das Internet getauschten Produkte noch nicht eingerechnet. Der Mitschnitt der Tonspur eines einzigen Kino-Films in Hamburg soll laut angaben des Filmverleihs einer 6-stelligen Schadenshöhe entsprechen.
    Mit solchen und ähnlichen Zahlen soll Stimmung für die in letzter Zeit erfolgten oder (...)

  • Die sieben Probleme mit dem Kapitalismus

    Ausbeutung, Krieg, Klimakatastrophe und Börsencrashs. Der Kapitalismus ist voll von Fehlern und Widersprüchen. Im folgenden will ich die wichtigsten sieben davon kurz Zusammenfassen.
    1. Ausbeutung
    Das ist das klassische Argument aller KommunistInnen. Einige leben (oft in enormen Luxus) ohne zu Arbeiten während andere schuften müssen und dabei oft nicht genug zum überleben haben.
    Die einfache, und schon von Marx als zu kurz greifend eingestufte Antwort[[Karl Marx, Kritik des Gothaer Programms, (...)

  • Verachte die Marke! No Logo!

    Mit einer "Achte auf die Marke" Kampagne will die Wirtschaft wieder mal ihre Extra -Profite für teuer beworbene Marken absichern. Was haben wir davon?
    Unter den vielen verschiedenen so genannten geistigen Eigentumsrechten, gegen die wir KommunistInnen ankämpfen, erscheint der Markenschutz ein wenig außenseiterhaft. Wo mittels der anderen Gesetze nützliche Güter (Wissen, Information, etc.. ) künstlich rar gemacht werden, sind die Markenrechte sehr eigentümlich mit den Gütern auch der materiellen (...)

  • Der ACTA-Skandal - Die EU-Kommission will über Geheimverhandlungen Europäisches Recht aushebeln

    Die EU gewinnt ja momentan nicht unbedingt Beliebtheitskonteste. Daher versuchen dei einen sich über die Anbiederung an den Rechtsextemismus bei den leider zumeist rechten EU-KritikerInnen beliebt zu machen. Die EU-Kommission scheint das alles nicht zu kümmern sie macht mit den unglaublichsten Schweinerein munter weiter als wäre nichts passiert.
    In Geheimverhandlungen mit den USA und anderen großen Industriestaaten werden Verträge wie der ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement) ausgehandelt. (...)

  • Wann platzt die Kapitalismus Blase?

    Die wirkliche Krise steht womöglich noch bevor

    Immobilienblase und Börsencrash sind in aller Munde. Die Aktienkurse scheinen sich aber schön langsam wieder zu fangen. Ist die Krise überstanden oder liegen neben den faulen Krediten noch andere Leichen im Keller?
    Die Immobilienblase selbst dürfte noch relativ wenige Auswirkungen auf die Realwirtschaft haben. Allerdings könnte eine Rezession durchaus noch weitere Probleme zum Vorschein bringen. Benni Bärmann hat einen interessanten Artikel verfasst, in dem er sechs Stufen der Krise auflistet. (...)

  • Arbeiten Sie produktiv?

    Was machen sie beruflich? Arbeiten sie produktiv zum Wohle der Gesellschaft oder ist ihre Arbeit weitgehend sinnlos?
    Gemeinhin wird angenommen, dass die Konkurrenz unter den KapitalistInnen zur Steigerung der Effizienz führt. So dachte auch Marx. Allerdings war Marx auch bewusst, dass die zunehmende Produktivität damit auch zu Überproduktion und periodischen Krisen führt in denen durch Kriege und andere Mittel wieder Produktivität vernichtet wird.
    Die dank der technologischen Entwicklung enorm (...)

  • ACTA - How to kill Babies for Fun and Profit

    The EU Parlament released a new study about ACTA

    Initially I wanted to write a short analysis of this study. But just skimming over the study shows that is a blatant pro IP propaganda piece. Still interesting to dissect that a bit.
    The Study (pdf) starts with the following statement:
    “The Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) is motivated by the perceived lack of progress of multilateral enforcement of intellectual property rights.”
    Ok. How to translate that: the “the perceived lack of progress of multilateral enforcement of (...)


| Sitemap | Newsletter | About | Impressum / Kontakt | RSS Feed | SPIP | Copyleft: Alle Artikel und Fotos unter GFDL falls nicht anders angegeben